Du hast eine bahnbrechende und erfolgversprechende Idee für ein Start Up gefunden, stellst aber fest, dass Du zu wenig Zeit oder die nötigen finanziellen Mittel hast, um diese Idee selbst zu verwirklichen? Eine mögliche Lösung für Dein Problem wäre, Deine Geschäftsidee an den Meistbietenden zu verkaufen, sprich, einen interessierten Abnehmer ausfindig zu machen, der Deine Idee doch noch umsetzen kann. Im folgenden Artikel erfährst Du, worauf Du achten musst und welche Hürden es zu meistern gibt. Wichtige rechtliche Informationen zu Deiner Absicherung erfährst Du hier.

Von der Idee zur Vermarktung

Unter einer Geschäftsidee verstehst Du im engeren Sinne die Vorstellung oder ein Konzept für den Aufbau eines nie dagewesenen Geschäftsmodells. Üblicherweise verbinden Unternehmensgründer diese Geschäftsidee mit einem Businessplan, welcher die Erfolgsaussichten und Risiken der Umsetzung einer Geschäftsidee in Daten und Fakten darlegt und Entwicklungsperspektiven veranschaulicht. Willst Du Deine Geschäftsidee nur verkaufen, anstatt selbst als Unternehmer aufzutreten, solltest Du Interessierten mehr als nur die reine Idee anbieten. Du solltest ein in sich schlüssiges Konzept auf den Tisch legen können, um zu gewährleisten, dass sich Dein Verkaufsvorhaben zu einem angemessenen Preis realisieren lässt.

Es gibt in der Tat einen großen Markt für unausgereifte Geschäftsideen. Du musst lediglich einen Rundgang auf diversen Plattformen wie Amazon oder Ebay machen und du wirst feststellen, schnell fündig zu werden. Wenig ausgereifte, detailarme Ideen lassen sich für wenig Geld käuflich erwerben. Manche „Erfinder“ verkaufen sogar ganze Bücher oder E-Books im Eigenverlag. Mehr als die Ideen für Geschäftsprojekte erhältst Du jedoch nicht. Es ist auf alle Fälle zielführender, eine gut ausgearbeitete und formvollendete Idee als Gesamtkonzept anzubieten.

Wenn Du beispielsweise eine App für die Ortung von Radarkästen auf den Markt bringen möchtest, solltest Du sowohl den Funktionsumfang Deiner geplanten Radar-App, als auch die technische Umsetzung so genau wie möglich protokollieren und beschreiben. Wichtig sind auch der Kostenfaktor und die Berechnung der Entwicklungskosten. Willst Du hingegen eine innovative Dienstleistung auf dem Markt launchen, solltest Du genau angeben, für welche Zielgruppe Deine Idee ansprechend ist. Erkläre auch, warum diese Art der Dienstleistung so innovativ, erfolgversprechend und gut umsetzbar ist. Am besten ist es, Du erarbeitest gleich einen gesamten Businessplan. 

Welche Aspekte sind wichtig für den Verkauf Deiner Geschäftsidee? StartMyBusiness erklärt es Dir

Neben Faktoren wie Originalität und Umsetzbarkeit reihen sich zwei weitere, wichtige Aspekte für den erfolgsgekrönten Verkauf Deiner Geschäftsidee hinzu. Wir sprechen vom zeitlichen Aufwand und vom finanziellen Aufwand, den Du für die Konzipierung und Entwicklung Deiner Geschäftsidee aufgebracht hast. Natürlich spielt auch Dein benötigtes fachliches Know-How eine wesentliche Rolle. Diese Aspekte bestimmen den zu erzielenden Kaufpreis in wesentlicher Hinsicht, da sie bei einer entsprechenden Umsetzbarkeit wichtige und aussagekräftige Parameter für den Marktwert einer Geschäftsidee sind.

Selbstverständlich verkauft sich eine zündende Geschäftsidee – wie alle anderen Produkte – nicht alleinig durch ihre Genialität und Originalität alleine. Auf ersten Blick ist der Wert Deiner Idee womöglich nicht zu erkennen und deshalb ist es wichtig, potentiellen Interessenten die Besonderheit Deiner Geschäftsidee (Produkt oder Dienstleistung) erkennbar zu gestalten. Hierbei ist auch ein wasserfestes Marketingkonzept, unterstützt durch eine SEO-starke Marketingagentur von großer Wichtigkeit. Neben einer Darstellung der erbrachten geistigen Leistungen solltest Du auch eine Aufschlüsselung all Deiner getätigten Investitionen für die Entwicklung übersichtlich und klar formuliert ausarbeiten. Grundsätzlich kann man sagen: Je detailreicher Deine Geschäftsidee ausgearbeitet ist, umso besser stehen Deine Chancen, sie auch gewinnbringend zu verkaufen. Ein erfolgreicher Verkauf ist natürlich chancenreicher, wenn Du Dir über mögliche Schutzrechte an Deiner eigenen Produktidee Gedanken machst. Wir sprechen hier von der Patentierung Deiner Geschäftsidee.

StartMyBusiness erklärt Dir, wie Du Deine Idee schützen lassen kannst

Auf eine reine Idee alleine, bzw. ein ausgearbeitetes Geschäftskonzept lassen sich keine gewerblichen Schutzrechte anwenden. Um eine Idee für ein bestimmtes Produkt, bzw. eine bestimmte Dienstleistung oder Design schützen zu lassen, müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Die gewerblichen Schutzrechte in Deutschland bieten Dir einerseits das klassische Patent, welches ein Schutzrecht für technische Erfindungen oder neue Verfahren darstellt. Andererseits kannst Du das Prozedere auch durch das einfacher zu erlangende Schutzrecht für Gebrauchsmuster, Designs und Marken erhalten.

 

Der Weg zum Patentamt

Um ein gewerbliches Schutzrecht zu erhalten, musst Du Deine Erfindung, bzw. ihr Design so akribisch wie möglich beschreiben und diese detailverliebte Beschreibung mit den auszufüllenden Formularen am Patentamt einreichen. Es muss sich in jedem Fall um eine Neuheit handeln. Recherchiere vor der Anmeldung beim Patentamt, ob es sich tatsächlich bei Deiner Geschäftsidee, Marke oder Design um eine Neuheit handelt oder ob Du ggf. die Schutzrechte eines Dritten verletzt. Hierbei kannst Du Informationen auf der Datenbank des Deutschen Patentamtes einholen. Zwar ist das Einholen Deiner Schutzrechte mit einem gewissen zeitlichen, bürokratischen und finanziellen Aufwand verbunden, jedoch lohnt sich die Mühe in der Verkaufsphase. Schutzrechte werten Deine innovative Idee auf und lassen sich besser verkaufen, als nicht patentierte Produkte, Marken, Designs oder Dienstleistungen.

Produktidee an wen verkaufen? Firma oder Privatkäufer?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwei potentielle Kaufinteressenten:

  1. Private, die eine Neugründung planen
  2. Firmen, die etabliert sind

Welche Zielgruppe letzten Endes für Deine Geschäftsidee in Frage kommt, richtet sich nach der Gattung Deiner Idee und nach den erforderlichen Investitionskosten. Bitte bedenke, dass ambitionierte Gründer in den meisten Fällen nicht über unbeschränkte finanzielle Ressourcen verfügen. Jungunternehmer sind jedoch Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen und häufig auch risikofreudiger.

 

Wenn Deine Idee mit hohen Anfangsinvestitionen verbunden ist, solltest Du Dich eher an finanzkräftigere Zielgruppen wie niedergelassene Firmen mit Historie bewerben. Du darfst bei dieser Klientel mit höheren Erträgen rechnen, musst Deine Idee jedoch auch sehr gut und überzeugend nachvollziehbar erklären.

 

Geschäftsidee verkaufen: Step by step zum erfolgreichen Abschluss

Wenn Du Dein Verkaufskonzept bereits erarbeitet hast und auch schon, im Idealfall, die Schutzrechte für Dein Produkt erhalten hast, beginnt die dickflüssige Suche nach geeigneten Interessenten. StartMyBusiness empfiehlt Dir hierbei, nicht “auf gut Glück“ zu inserieren, sondern eine gezielte Segmentbearbeitung Deiner möglichen Zielgruppe zu machen. Stell Dir Fragen, welche Personengruppe, welche Firmen am ehesten an Deiner Idee interessiert sein könnten. Wo gibt es eine Marktlücke, wer benötigt Deine Dienstleistung? Gibt es Unternehmen, die bereits ein ähnliches Tätigkeitsspektrum verfolgen und könnten diese Unternehmen an einer Fusion oder Erweiterung ihrer Tätigkeit Interesse haben?

Sobald Du eine Liste mit möglichen Interessenten zusammengestellt hast, musst Du Dich um die professionelle Vermarktung Deiner Geschäftsidee kümmern. Bei der Umsetzung aller marketingpolitischen Maßnahmen und der Erstellung eines Kurzkonzeptes mit den wichtigsten Eckpunkten, hilft Dir eine professionelle Werbeagentur. Selbstverständlich kannst Du die Vermarktung Deiner Idee auch auf eigene Faust machen, jedoch wirst Du wahrscheinlich nicht über das nötige Fachwissen verfügen. Hierbei empfiehlt Dir StartMyBusiness wirklich zum Gang zum Profi.

Interesse wecken – Vertrauen gewinnen

Um Deine Geschäftsidee erfolgversprechend an eine Firma oder einen Privatinteressenten verkaufen zu können ist es sinnvoll, dass Du das Vertrauen Deines Gegenübers gewinnst. Wecke Interesse und stelle erfolgreiche, bestehende Projekte, Produkte oder Dienstleistungen vor, die mit Deinem persönlichen Entwurf vergleichbar sind und auch funktionieren, sich verkaufen und Umsatz generieren. Nimm am besten internationale Beispiele. Der heimische Markt darf davon nicht übersättigt sein und die Konkurrenz sollte gering sein. Diese Faktoren erleichtern Interessierten die Kaufentscheidung und sie müssen kaum Konkurrenz befürchten.

 

Preis festsetzen – Vertrag aufsetzen

Prima, Du bist also mit einem Geschäftspartner einig geworden? Nun gilt es, den angemessenen Preis für Deine Idee zu formulieren und einen Kaufvertrag für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung aufzusetzen. Im Vertrag sollten die Verwertungsrechte, die Dauer der Rechteübertragung und eine etwaige Gewinnbeteiligung in Prozenten angegeben sein. Je nach Wert Deiner Geschäftsidee solltest Du einen Notar oder Fachanwalt hinzuziehen. Falls es sich um keine extrem wertvolle Geschäftsidee handelt, kannst Du selbstverständlich einem Verkauf ohne Vertrag zustimmen.

 

Fazit von StartMyBusiness

Vermeide eine fehlende oder falsche Markteinschätzung. Wenn Deine Geschäftsidee zurzeit auf dem Markt nicht benötigt wird, hast Du alle Mühen und Investitionen umsonst getätigt. Achte auch darauf, dass Dein Businessplan, sowie die Vorstellung Deines Konzeptes ausreichend detailgetreu ist. Mangelhafte Präsentationen führen zu einer zwangsläufigen Ablehnung und generieren nur Ärger um die kostbare Zeit auf beiden Seiten. Meide auch eine überzogene Preisvorstellung. Die Preise müssen sich an den aktuellen Marktpreisen orientieren und marktübliche Kriterien erfüllen. Sind Deine Preise astronomisch hoch, werden sie potentielle Käufer mit aller höchster Wahrscheinlichkeit nicht zu einem wohlwollenden Kauf verleiten. Zudem schadet ein falscher Modus Operandi hinsichtlich der Preisgestaltung Deinem Ruf als seriöser Geschäftspartner. Achte auch auf inhaltliche Korrektheit aller Angaben zum Produkt. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Verkauf Deiner Geschäftsidee.